BRITA Wasserfilter – Der einstieg in die Wasseraufbereitung

BRITA Wasserfilter

Der einstieg in die Wasseraufbereitung und auch die günstigste ist wohl der Erwerb von einem Wasserfilter von Brita. Wer nicht gleich eine Osmoseanlage einbauen möchte hat hier eine echte Alternative, es ist natürlich nicht gleich zusetzten.
Dieser einfache Wasserfilter nimmt effizient hausinstallationsbedingt vorkommende Metalle wie Blei und Kupfer, sowie Verkalkungen, Chlor und andere Substanzen, die den Geschmack des Wassers beeinflussen heraus. Es ist daher auch ratsam seine Kaffeemaschine mit gefiltertem Wasser zu befüllen, da somit weniger kalkhaltiges Wasser der Maschine zugefügt wird. Gerade bei Teuren Kaffeevollautomaten die keinen Wasserfilter verbaut haben lohnt sich das schon, nicht nur wegen dem darauf resultierenden Geschmack. Hier gehts zum *Produkt.

Es gibt aber von Brita auch einen Wasserfilter – Wasserhahn. Den stellen wir euch hier einmal vor.

BRITA Waterbar WD 3030

Der Wasserfilter WD 3030 von Brita sieht nicht nur edel aus. Die Armaturen sind in verschiedenen Designs verfügbar, Ihrem persönlichen Geschmack entsprechend und passend zur Kücheneinrichtung. Darüberhinaus besitzt die Amatur zwei hebel, ein für gefiltertes Wasser und einen für ungefiltertem Wasser. Mit einer Filterkartusche wird mit bis zu 1200 Liter frisch gefiltertem Wasser geworben, je nach Wasserhärte. Ganz ordentlich wie ich finde. Ich habe die Waterbar hier einmal *verlinkt.

Den Wasserfilter kann mal mit wenig aufwand unter der Spüle befestigen. Eine Brita Filterkartusche P1000 kostet ca. 45 €, ich habe sie euch hier einmal *verlinkt.

  • Mischhebel für warmes und kaltes ungefiltertes Wasser. Separater Hebel für gefiltertes Wasser.
  • Kombinierter Auslass: Der innere Auslass ist für BRITA gefiltertes Wasser, der äußere Auslass für ungefiltertes Wasser.
  • LED 3-farbig Kartuschen Statusanzeige.
  • 0,5 bar bis max. 10 bar.
  • Schutz vor Geräteverkalkung.
  • Feine Aromen im Tee oder Kaffee kommen richtig zur Geltung.
  • Reduziert die Härte des Leitungswassers.

Aktueller Stand – Osmoseanlage Test 02/2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.